• Header-KNBW 980x330-5
  • Header-KNBW 980x330-7
  • Header-KNBW 980x330-8

 

 

PROJEKTTHEMEN IM KOOPERATIONSNETZ BADEN-WÜRTTEMBERG

Wir sind ganz vorne mit dabei. 

Portfoliomanagement

 

Projektinhalt

Für die Bereiche Portfoliomanagement, Bilanzkreismanagement und Risikomanagement wurden in der Kooperation sieben Produkte abgegrenzt und in 21 Module unterteilt. Die Themengebiete werden aus Sicht eines Dienstleisters betrachtet. Jedes der Module wird detailliert beschrieben und vorgestellt. Die Inhalte dieser Vorstellung sind eine allgemeine Beschreibung, Leistungsinhalte, Differenzierungspotenzial (der Anbieter), Risiken, Preismodelle, Voraussetzungen beim Kunden und Voraussetzungen beim Anbieter.
Die grundsätzlichen Herausforderungen in der Entwicklung und Durchführung einer Beschaffungsstrategie werden erarbeitet und erläutert, Dienstleistungen verschiedener Anbieter im Bereich Beschaffung werden vorgestellt. Typische Beschaffungsstrategien für Stadtwerke werden detailliert erläutert und Eckpunkte festgelegt. Es wurden die Aufgaben der Stadtwerke und der Dienstleister für die jeweiligen Beschaffungsstrategien definiert, durchschnittliche Marktpreise für die Dienstleistungen erhoben und Aufgaben sowie Ressourcenbedarf der Stadtwerke bewertet. Für die definierte Strategie für 2012 wurden die Strombeschaffungspreise eines Musterportfolios berechnet.

Nutzen der Kooperation

Die Kooperationspartner erlangen umfangreiches aktuelles Wissen über Marktprodukte/Dienstleistungen. Wesentliche Beschaffungsstrategien werden erstellt und neutral diskutiert. Bandbreiten der Marktpreise für Dienstleistungen sowie das Benchmarking für Beschaffungspreise für Strom sind verfügbar. Auf Basis der Ergebnisse kann jedes Stadtwerk seine eigene Situation mit den gewonnenen Erkenntnissen vergleichen und bewerten. Anschließend sollte eine theoretische Einschätzung der Verbesserungsoptionen möglich sein. Exakt lassen sich diese durch die ex Post Betrachtung im Schattenportfolio naturgemäß nicht bestimmen.